Sie sind hier: Verein Meldungen

28.01.2017
PETA fordert Ende der Angel-AG in Schulen
Die Tierrechtsorgansisation PETA führt bundesweit eine Kampagne gegen Schulen durch, die in ihrem Unterricht eine Angel-AG anbieten.
Jetzt hat dieser Unfug auch die Diesterweg-Oberschule in Werdau erreicht.
Zwei Pressestimmen dazu:
Wochenendspiegel Zwickau ->
Externer Link
Freie Presse Zwickau ->
Externer Link

28.11.2016
Faktencheck zum Kormoran vom Anglerverband Niedersachsen e.V.
In einer Pressemitteilung zum Kormoran, verbunden mit einem faktisch fundiertem Check des Anglerverband Niedersachsen e.V., wird klar dargelegt, was der NABU verschweigt.
Hier geht es zur Pressemitteilung (PDF) -> Externer Link
Hier geht es zum Faktencheck (PDF) ->Externer Link

14.03.2015
I N F O R M A T I O N FISCHEREISCHEIN

Durchführung von Lehrgängen WESTSACHSEN – Zwickau, Werdau, Glauchau, Meerane, Crimmitschau, Waldenburg und weitere Umgebung zur Erlangung der fischereilichen Sachkunde nach § 21 des sächsischen Fischereigesetzes(Fischereischein-Lehrgang) SOMMERLEHRGANG 04. Juni bis 19. Juni 2016 In Zwickau – Landwirtschaftliche Fachschule Die Lehrgangsteilnehmer müssen zum Prüfungstermin mindestens 14 Jahre alt sein. DieLehrgänge finden jeweils an denWochenenden Sa. und So. aufeinanderfolgend 08.00 - 13.00 Uhr statt. ORT: Landwirtschaftliche Fachschule Zwickau, Werdauer Straße 70. Näheres und Änderungen erfolgt durch rechtzeitige INFO per Post. Lehrgangsgebühr: 100.- € , Jugend 75.- € Die Lehrmittelbereitstellung erfolgt in individueller Absprache mit den Teilnehmern. Bitte bei Interesse bzw. Anfrageneinfach eine E-Mail senden an: fischereischein@yahoo.de oder anrufen – täglich bis 21.00Uhr, auch am Wochenende ! Telefon: 0157 86333422 oder 0375 2147119

14.01.2015
I N F O R M A T I O N FISCHEREISCHEIN

Durchführung von Lehrgängen WESTSACHSEN – Zwickau, Werdau, Glauchau, Meerane, Crimmitschau, Waldenburg und weitere Umgebung zur Erlangung der fischereilichen Sachkunde nach § 21 des sächsischen Fischereigesetzes (Fischereischein-Lehrgang) FRÜHJAHRSLEHRGANG : 05. März – 20. März 2016 In Zwickau – Landwirtschaftliche Fachschule. Die Lehrgangsteilnehmer müssen zum Prüfungstermin mindestens 14 Jahre alt sein. Die Lehrgänge finden jeweils an den Wochenenden Sa. und So. aufeinanderfolgend 08.00 - 13.00 Uhr statt. ORT: Landwirtschaftliche Fachschule Zwickau, Werdauer Straße 70. Näheres und Änderungen erfolgt durch rechtzeitige INFO per Post. Lehrgangsgebühr: 100.- € , Jugend 75.- € Die Lehrmittelbereitstellung erfolgt in individueller Absprache mit den Teilnehmern. Bitte bei Interesse bzw. Anfragen einfach eine E-Mail senden an: fischereischein@yahoo.de oder anrufen – täglich bis 21.00Uhr, auch am Wochenende ! Telefon: 0157 86333422 oder 0375 2147119

16.11.2015
LVSA beendet Mitgliedschaft im DAFV
Auf seiner Präsidiumssitzung am 12.11.2015 hat der Landesverband Sächsischer Angler e.V.
einstimmig den Austritt aus dem Dachverband "DAFV" per 01.01.2017 beschlossen.
Zur Mitteilung -> KLICK

11.09.2015
I N F O R M A T I O N FISCHEREISCHEIN

Durchführung von Lehrgängen WESTSACHSEN – Zwickau, Werdau, Glauchau, Meerane, Crimmitschau, Waldenburg und weitere Umgebung zur Erlangung der fischereilichen Sachkunde nach § 21 des sächsischen Fischereigesetzes (Fischereischein-Lehrgang) WINTERLEHRGANG : 23. Januar – 07. Februar 2016 In Zwickau – Landwirtschaftliche Fachschule Die Lehrgangsteilnehmer müssen zum Prüfungstermin mindestens 14 Jahre alt sein. Die Lehrgänge finden jeweils an den Wochenenden Sa. und So. aufeinanderfolgend 08.00 - 13.00 Uhr statt. ORT: Landwirtschaftliche Fachschule Zwickau, Werdauer Straße 70. Näheres und Änderungen erfolgt durch rechtzeitige INFO per Post. Lehrgangsgebühr: 100.- € , Jugend 75.- € Die Lehrmittelbereitstellung erfolgt in individueller Absprache mit den Teilnehmern. Bitte bei Interesse bzw. Anfragen einfach eine E-Mail senden an: fischereischein@yahoo.de oder anrufen – täglich bis 21.00Uhr, auch am Wochenende ! Telefon: 0157 86333422 oder 0375 2147119

07.03.2015
Delegiertenversammlung des LVSA beschliesst Handlungsvollmacht des Präsidiums für Austritt aus dem DAFV
Auf der heutigen Delegiertenversammlung des Landesverband Sächsischer Angler e.V. wurde dem Beschlussantrag zugestimmt, ohne Einberufung einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung eine Kündigung zur Mitgliedschaft im DAFV durch das Präsidium des LVSA erklären zu können.
Hier gelangt ihr zur Meldung -> KLICK

07.03.2015
Entspannung beim Thema Pirk
Nach mehreren Treffen zwischen Naherholung Talsperre Pirk Gmbh, dem Fischereipächter sowie dem Anglerverband Südsachsen Mulde Elster e.V.
scheint die Situation zum geplanten saisonalen Angelverbot an der Talsperre tlw. entschärft.
Hier geht es zu den Meldungen sowei Presseartikeln
Meldung des AVS -> KLICK
Meldung der Freien Presse -> KLICK

31.01.2015
Unterschriftensammlung gegen geplantes, saisonales Angelverbot an der Talsperre Pirk
Die Naherholung Talsperre Pirk GmbH will ab 2015 das Angeln an der Talsperre Pirk
massiv einschränken. Danach darf vom 01.05.- 30.09. nur noch auf einer
zusammengefassten Strecke der Hauptsperre von ca. 150 m geangelt werden.

Übersicht der Veränderung / Einschränkung -> KLICK
Anschreiben zur Unterschriftenaktion -> KLICK
Unterschriftenliste -> KLICK

Bitte verbreitet diese Aktion unter den Anglern um die Beangelung in gewohntem Maße an der TS-Pirk zu erhalten.
Jede Unterschrift zählt !

18.12.2014
Unzufriedenheit über DAFV wächst
Hoffnungen und enttäuschte Erwartungen – der Deutsche Angelfischerverband (DAFV)
Chemnitz, 18.12.2014. Auf den diesjährigen Regionalkonferenzen äußerten sich unsere Mitglieder sehr kritisch zur Wahrnehmung und Arbeit des DAFV. Dies verstärkte sich, als der DAFV Beitragserhöhungen zum Inhalt der Jahreshauptversammlung 2014 machte. Massiv wurde gefragt, was denn der DAFV bisher für die Angler geleistet habe, wo der DAFV sich für das Angeln stark gemacht hat oder welche Strukturreformprozesse er zeitnah umsetzen wird. Bezüglich der finanziellen Situation im DAFV fühlen sich viele Angler auch eher nicht ernstgenommen, wenn auf kritische Nachfragen einerseits beschwichtigende Antworten, dass alles in Ordnung sei, gegeben werden, zeitgleich aber ohne nachvollziehbare Begründung Beitragserhöhungen als unumgänglich auf die Tagesordnung gesetzt werden. Der AVS hat das Stimmungsbild und die Kritikpunkte seiner Mitglieder in der Präsidiumssitzung am 26.11.2014 ausgewertet und in Folge gemeinsam mit dem LVSA und den anderen beiden Regionalverbänden das weitere Handeln im Sinne unserer Mitglieder abgestimmt.
Quelle: http://www.anglerverband-chemnitz.de/
Gemeinsame Position des LVSA als PDF -> KLICK
Position des Präsidiums des AVS als PDF -> KLICK

14.08.2014
Staatsanwaltschaft Aschaffenburg stellt Verfahren gegen Angler nach Anzeige von PETA ein.
2013 zeigte die Tierrechtsorganisation PETA den verantwortlichen Organisator eines internationalen Freundschaftsfischen in Deutschland an.
Die zuständige Staatsanwaltschaft in Aschaffenburg hat per 01.08.2014 das Verfahren eingestellt.
Hier geht es zum Bericht auf der Seite des DSAV -> KLICK

05.08.2014
Information des Regionalverbandes - AVS - zum Treffen mit dem DAFV am 04.08.2014 in Leipzig
Leipzig, 04.08.2014. Seit dem offenen Brief des LVSA vom 16.07.2014 sind die sächsischen Kritikpunkte und Befürchtungen unserer Mitgliedern zum aktuellen öffentlichen und strukturellen Erscheinungsbild des DAFV bekannt. Dem ersten Treffen von 7 Landesverbänden am 21.07.2014, darunter auch der LVSA, folgte nun am 04.08.2014 ein Arbeitstreffen von Vertretern dieser 7 Landesverbände mit der DAFV-Präsidentin Frau Christel Happach-Kasan und dem DAFV-Vizepräsidenten Bernhard Pieper (zuständig für Finanzen und die Koordination der Aktivitäten der Mitglieder). Solch ein Treffen ist als positives Signal zu bewerten, steht es doch für Dialogbereitschaft und signalisiert ein Ernstnehmen der Kritikpunkte. Über die Details und Ergebnisse wurde Stillschweigen vereinbart, da hier ein sehr sensibler Prozess angestoßen wurde. Es gilt vor einer öffentlichen und medialen Darlegung die Inhalte und Konzepte durch den DAFV mit den restlichen Landesverbänden und dem gesamten DAFV-Präsidium abzustimmen, um gemeinsam und zielführend zu agieren.
Quelle: AVS

18.07.2014
Antwort der Präsidentin des DAFV auf den offenen Brief des LVSA
Hier findet ihr die Antwort der Präsidentin des DAFV auf den offenen Brief des LVSA
zur aktuellen Situtation im Dachverband. -> KLICK
Möge sich jeder sein Urteil bilden und ggf. Konsequenzen daraus ziehen...

16.07.2014
Offener Brief des LVSA
Ein offener Brief des Präsidiums des LVSA zur aktuellen Situation im DAFV ist hier zu finden.
Da läuft einiges äusserst "unrund"... -> KLICK

10.03.2014
Position des LVSA zu den Leitsätzen des DAFV
Auf der Delegiertenversammlung des Landesverbandes Sächsischer Angler e.V. am 8. März 2014 in Leipzig,
wurde ein Postionspapier verabschiedet, welches als Grundlage für die Erarbeitung und Verabschiedung der Leitlinien im neuen Dachverband - DAFV - dienen soll und muss.
Hierin wird die Position der Sächsischen Angler deutlich - "Für und mit Anglern" !
Hier gelangt ihr zum Papier -> KLICK

18.12.2013
Die Zeitschrift "Blinker" sorgt für Eklat - Unmut und Verärgerung unter Vereinsvorsitzenden
Die Zeitschrift "Blinker" sorgt für Unmut und Verärgerung unter Vereinsvorsitzenden des ehemaligen DAV.
Alle Vorsitzende bekamen bisher den Blinker kostenlos ins Haus geliefert. Dieser Service, finanziert vom Dachverband wird nun aus Kostengründen eingestellt (siehe u.a. Mitteilung auf der Seite des LVSA -> KLICK).
Dem letzten kostenlosen Heft, welches mich am 13.12.2013 erreichte, lag ein Schreiben mit einer Zahlungsanweisung bei, für den Fall das man sich für ein kostenpflichtiges ABO entscheidet (siehe Mitteilung unseres AVS -> KLICK).
Am 17.12.2013 nun erhielt ich, wie mehrere hundert Vereinsvorsitzende, Geschäftsstellen der Regionalverbände und weitere Institutionen
eine Mahnung inkl. Säumniszuschlag, welche sich auf das noch nicht existente Blinker-Abo bezieht -> KLICK

Fehler oder Kalkül ? - Egal, es ist eine riesengroße Sauerei

07.12.2013
Vizepräsident des DAFV - Dr. Thomas Meinelt - zum Schmerzempfinden von Fischen
verbunden mit einer Bewertung der darüber geführten Diskussionen.
Zum Beitrag gelangt ihr hier -> KLICK

23.10.2013
Offener Brief von Prof. Dr. Arlinghaus als Erwiderung zur NDR-Reportage "Hobby mit Widerhaken"

Mit einem offenen Brief erwidert Robert Arlinghaus die falschen Darstellungen der Angler in der im September
ausgestrahlten NDR-Reportage "Hobby mit Widerhaken".
Er bezieht klar Position und beleuchtet umfassend, wissenschaftlich fundiert und ausführlich die Thematik
- Schmerzempfinden bei Fischen -
und verfasst mal so ganz nebenbei (oder auch gewollt) klare und umfassende Denkansätze für Verbände und jeden einzelnen Angler.
Nehmt euch die Zeit und lest, es lohnt sich!
Hier geht es zum offenen Brief (ausführliche Version)-> KLICK
Ergänzend noch die Kurzfassung in "Rute und Rolle" unter dem Titel "Bärendienste" -> KLICK

09.10.2013
Stellungnahme des Landesverbandes zum sogenannten Trophäenfischen
In einem Positionspapier macht der Landesverband Sächsischer Angler e.V. deutlich
wie man zum Trophäenfischen und C&R steht.
Zum Papier gelangt ihr hier -> KLICK

16.09.2013
Landesverbände aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen unterzeichnen Fortbestand des Gewässerfonds.
Anlässlich des Verbandsausschusses des DAFV am 14.09.2013 in Fulda, unterzeichnen die Präsidenten der genannten Landesverbände eine Erklärung über den Fortbestand des gemeinsamen Gewässerfonds.
Hier gelangt Ihr zur Erklärung -> KLICK
Doch noch eine positive Meldung in Zeiten der großen Leere...

04.09.2013
Nach genau 11 Wochen schafft es der neue Bundesverband ein neues Logo an seine Landesverbände zu übermitteln.
Zur Meldung unseres Regionalverbandes hier entlang -> KLICK
"Reife Leistung" - wie lang dauert es nun bis es ein Grundsatzpapier des DAFV an die Öffentlichkeit schafft?

06.08.2013
Pressemitteilung des Forschungsverbund Berlin e.V. zum Schmerzempfinden von Fischen
zur Pressemitteilung -> KLICK

22.05.2013
Der zweite Teil des Interviews mit der neuen Präsidentin des DAFV in Rute & Rolle
zum Interview -> KLICK

02.05.2013
Die Zeit zur Wiedervereinigung der Deutschen Angler
Ein Artikel der Zeit versucht zu ergründen, warum es so lange dauerte und was nun auf die Angler zukommt.
Den Artikel mit dem Titel "Einheit mit vielen Haken" findet ihr hier im Original -> KLICK
oder hier als PDF auf unseren Seiten -> KLICK

30.04.2013
Interview mit der neuen Präsidentin des DAFV in Rute & Rolle
zum Interview -> KLICK

10.04.2013
Artikel in "Die Welt" zum sauberen Ökostrom aus Wasserkraft
Zum lesenswerten Artikel gelangt ihr hier ->
KLICK

09.03.2013
Der DAV stimmte heute auf seiner (letzten) Delegiertenversammlung in Berlin, der Fusion mit dem VDSF zum DAFV zu.
Zur Meldung des DAV ->KLICK
Zur Meldung unseres Regionalverbandes -> KLICK
Mit heutigem Datum hört somit der DAV auf zu
existieren !

19.02.2013
Wie Menschen sich verändern, beweist ein Artikel aus dem Jahre 1989 vom damaligen Vorsitzenden des BFA Leipzig - Peter Mohnert.
Zum Artikel aus dem Deutschen Angelsport Heft 04 1989 gelang ihr hier -> KLICK
War wohl vor 24 Jahren doch noch ein anderer Herr Mohnert als der, der nun den DAV einkassieren möchte... ->
Jynx torquilla

15.02.2013
VDSF stimmt im zweiten Anlauf für die Fusion - Happach-Kasan zur Präsidentin gewählt
Nach Meldung auf seiner Homepage hat der VDSF, im Rahmen seiner heute in Berlin stattfindenden und eigens dafür einberufenen Hauptversammlung, nun im zweiten Anlauf die nötige Mehrheit (75% der Stimmen) in den eigenen Reihen für die Fusion mit dem DAV erreicht.
Einzig der Landesverband Niedersachsen, soll gegen die Fusion gestimmt haben.
Die FDP-Politikern Frau Dr. Christel Happach-Kasan wurde zur Präsidentin des neuen Bundesverbandes - DAFV - gewählt.
Zur Meldung des VDSF hier entlang -> KLICK
Nun muß der DAV nur noch auf seiner am 09.03. stattfindenden Hauptversammlung der Fusion zustimmen und schon wäre die "Eheschließung" der ungleichen Partner vollzogen.
Schade - wir hatten gehofft - die Fusion findet auf Augenhöhe statt und nicht auf Basis der zur Zeit bekannten Konstellationen.
Der DAV hört - bei Zustimmung am 9. März - auf zu existieren.

09.01.2013
Wasserkraftbetreiber schädigt Anrainer durch Fahrlässigkeit
Nach tagelangem Regen bis in die Hochlagen von Erzgebirge und Vogtland, stieg am 5. Januar 2013 die Zwickauer Mulde beträchtlich an, so dass in Zwickau und Wilkau-Hasslau Hochwasseralarm ausgerufen wurde.
Ein nicht abgesenktes Wehr in Cainsdorf soll für die entstandenen Schäden in Wilkau verantwortlich sein.
Zum Artikel der Freien Presse Zwickau gelangt ihr hier -> KLICK
Gewinnorientierte Stromerzeugung schadet nicht nur dem aquatischen Lebensraum.

19.12.2012
Brandenburg bittet sächsische Angler zur Kasse.
Nach Abschaffung der Fischereiabgabe in Sachsen, besteht das Land Brandenburg auf die Entrichtung der Fischereiabgabe, wenn ein sächsischer Angler an Brandenburgs Gewässern angeln möchte.
Zur Information unseres Regionalverbandes hier entlang -> KLICK
Wir sagen: Willkommen in der Kleinstaaterei (VDSF bzw. DAFV lassen grüßen)

11.12.2012
"Sind unsere Flüsse noch zu retten?"
Ein Film über die Durchlässigkeit unserer Fliessgewässer und die Folgen der "ökologischen Stromerzeugung" mittels Wasserkraft.
Nehmt euch die Zeit und schaut den Film an, es lohnt sich...
Produziert wurde er übrigens von der EAA und dem VDSF.
Zum Clip hier entlang -> Klick (Link zu youtube)

24.11.2012
Wasserkraftausbau und Klimawandel
Eine sehr interessante Betrachtung zur Thematik Wasserkraft verbunden mit zukünftig weiter zurückgehenden Niederschlägen und deren Auswirkungen auf unsere sächsischen Flüsse. Verfasst wurde der Artikel vom Referenten für Umwelt- und Naturschutz beim Landesverband Sächsischer Angler e.V.
Zum Artikel gelang ihr hier -> Klick

20.11.2012
Weitere Meldungen zum Scheitern der Fusion
Interview mit Frau Dr. Happach-Kasan
Meldung des VDSF
Meldung des VDSF Berlin-Brandenburg (man findet deutliche Worte)
Meldung des Thüringer VANT (hier war wohl der Wandzeitungsredakteur am Werk..)

19.11.2012
Interview mit dem Präsidenten des LVSA - Friedrich Richter - zum Scheitern der Fusion
Zum Interview

18.11.2012
Offizielle Meldungen / Pressemitteilungen zum Scheitern der Fusion
Meldung des DAV
Pressemitteilung des LFV Bayern
Meldung des AV-Südsachsen Mulde Elster e.V.
Meldung des LSFV Schleswig-Holstein
Meldung des LSFV Niedersachsen

17.11.2012
Fusion der beiden Bundesverbände an Zustimmung des VDSF zum Verschmelzungsvertrag gescheitert
Laut dem Pressesprecher des LSFV Schleswig-Holstein- Herr Michael Kuhr - wurde die Zustimmung zum vorliegenden Verschmelzungsvertrag von VSDF und DAV zum DAFV, verweigert. Auf seiner Hauptversammlung in Berlin stimmte der VDSF zuerst mehrheitlich der neuen Satzung zu, bei der Abstimmung zum Verschmelzungsvertrag erreichte man jedoch nicht die erforderlichen 75%. Der VDSF will nun bis zum 31.03.2013 erneut darüber abstimmen.
Auf der ebenfalls in Berlin stattfindenden HV des DAV dagegen, stimmte man mehrheitlich für eine Verschmelzung.

Ein Scherbenhaufen der nicht größer sein kann!

12.11.2012
VDSF-Justitiarin zur bevorstehenden Fusion von VDSF und DAV
Auf der Internetpräsenz des LSVF Niedersachsen wurde eine Stellungnahme der VDSF-Justitiarin veröffentlicht, aus welcher hervorgeht, dass am 17.11.2012 nicht mal so eben fusioniert werden kann, da die Deligierten des DAV kein Stimmrecht im VDSF haben.
Was sagt uns das?
Wenn Fusion, dann doch eine Übernahme des DAV unter der Regie des alten VDSF-Präsidiums !
Die Konfusion wird immer größer, aber lest selbst.
Zum Dokument gelangt ihr hier -> KLICK (Quelle: LSVF NDS)
Wir sagen - der DAV kann nur noch verlieren und verrät durch dieses unsägliche Gezerre seine Mitglieder !

20.10.2012
Artikel in der Regionalpresse über den Arbeitseinsatz der Muldenfischer am 13.10.2012
Zum Artikel -> Freie Presse Zwickau

05.10.2012
Rede von Frau Happach-Kasan (designierte Präsidentin des neuen Verbandes - DAFV) auf dem bayrischen Landesfischereitag am 29.09.2012 in Donauwörth
Mag sich jeder selbst ein Urteil bilden - hier geht es zur Rede ->KLICK

27.09.2012
Fusion von VDSF und DAV vor dem Aus?
Auf der Seite des LSFV Niedersachsen, sind die aktuellsten Unterlagen zur angestrebten Fusion von VDSF und DAV zum DAFV einsehbar. Dabei handelt es sich um Geschäftsberichte beider Verbände, die aktuelle Satzung und den Verschmelzungsvertrag. Aus den vorliegenden Unterlagen wird ersichtlich, dass beide Verbände finanzielle Probleme haben und der Präsident des LSFV Niedersachsen, Herr Werner Klasing, zieht in seinem Statement das klare Resume: Eine Fusion unter diesen Bedingungen ist nicht zu verantworten!
Wir danken dem LSFV Niedersachsen für die Veröffentlichung der Unterlagen, sowie den offen Worten von Werner Klasing. Transparenz schafft Akzeptanz, oder eben Fakten, welche auch dem Letzten Anhänger der Fusion klarmachen sollten, so gehts nicht!
Zur Veröffentlichung des LSFV Niedersachsen -> KLICK

04.09.2012
Erklärung nach dem Treffen der Landesverbände in Papenburg am 29.08.212
Auf der Seite des DAV ist eine Erklärung der Teilnehmer am Treffen der Landesverbände, sowie der Initiativgruppe "Pro DAFV" zu finden, bei welcher man weitere Unklarheiten zur Fusion ausgeräumt hätte und am Plan - Vereinigung noch 2012 - festhalten will.
Zur Erklärung auf der Seite des DAV -> KLICK
wir sagen: " denn sie wissen nicht, was sie tun"

05.07.2012
13 Landesverbände wollen die Fusion
Bereits 13 Landesverbände haben sich der Initiative Pro DAVF angeschlossen und bekunden in einem Schreiben vom 6. Juli ihren Willen zur Fusion noch in 2012.
Die "Veranstaltung" findet ohne die Dachverbände statt, ein Kuriosum welches nur die Angler hinbekommen....
Zur Erklärung der Initiative Pro DAFV -> KLICK

04.07.2012
Fischsterben in der oberen Zschopau bei Crottendorf
Am 2. Juli kam es im Oberdorf von Crottendorf zu einem Fischsterben in der Zschopau.
Hundert Fische sollen laut Zeugenaussagen verendet sein und das Umweltamt soll auch vor Ort gewesen sein.
Was das Sterben verursacht hat ist noch nicht geklärt.
Zur Meldung der Freien Presse -> KLICK

15.06.2012
Erneutes Fischsterben in der Zwönitz.
Heute kam es zu einem erneuten Fischsterben in der Zwönitz unterhalb der Kläranlage in Talheim. Eine bisher noch nicht analysierte Substanz aus der Kläranlage ist vermutlich für das Sterben der Fische verantwortlich.
Polizei, Umweltamt und Vertreter des AVS waren vor Ort, um den Umweltschaden aufzunehmen.
Meldungen aus der Freien Presse Stollberg vom 27.06. -> KLICK

06.06.2012
Die Initiative "Pro DAVF" wirft den ersten Kandidaten für die Präsidentschaft im neuen Verband in den Ring
Mit Schreiben vom 05.06.2012, stellt die Initiative "Pro DAFV" ihre Position der Fusion noch in 2012 gegenüber dem Präsidium des VDSF nochmal deutlich heraus und schlägt auch gleich einen Kandidaten, genauer gesagt eine Kandidatin für die Präsidentschaft im neuen Verband vor.
Frau Dr. Christel Happach-Kasan, von der Bundestagsfraktion der FDP soll es werden.
Der DAV hat mit heutiger Veröffentlichung auf seiner Internetseite seine Zustimmung zum Schreiben, wie auch zum Präsidentschaftsvorschlag bekundet.
Hier gehts zum Schreiben der Initiative -> KLICK
Meldung / Kommentar des DAV zum Schreiben -> KLICK
Zum Internetauftritt von Frau Happach-Kasan -> KLICK

25.05.2012
Das Ende April vom Landtag verabschiedete neue Sächsische Fischereigesetz tritt am 26.05.2012 in Kraft.
Entsprechend dem heute im sächsischen Gesetz und Verordnungsblatt (Nr.8) veröffentlichten Gesetz zur Änderung des SächsFischG, tritt dieses per 26.05.2012 in Kraft.
Gesetz zur Änderung des SächsFischG -> KLICK
Neues Fischereigesetz -> KLICK

21.05.2012
Erklärung der Initiative Pro DAFV zum Erreichen der Fusion von VDSF und DAV noch in 2012
In einer Erklärung vom 14. Mai, welche auf der Internetseite des LFV Bayern veröffentlicht ist, bekundet die Initiativgruppe Pro DAFV (in welcher mittlerweile und für uns überraschend auch unser Landesverband zu finden ist) den festen Willen, die Fusion unter aufgegliederten Punkten noch im Jahre 2012 zu vollziehen.
Erklärung der Initiative Pro DAFV ->
KLICK (externer Link)
Von der Initiative geänderter Verschmelzungsvertrag -> KLICK
Stellungnahme des VDSF Präsidiums -> KLICK (externer Link)
Stellungnahme des DAV Präsidiums -> KLICK (externer Link)

16.05.2012
Gericht spricht Urteil
Der Verursacher des Fischsterbens in Schwarzwasser und Zwickauer Mulde Ende 2010, wurde gestern vom Amtsgericht Aue zu einer Geldstrafe verurteilt.
Hier gehts zum Artikel der Freien Presse -> KLICK
und hier ein Bericht des MDR über den Prozess ->
KLICK

30.04.2012
Sperrung Schwarzwasser "Hakenkrümme" Aue - Meldung des AVS
Im Schwarzwasser, Bereich Hakenkrümme Aue, Geodaten N 50°34,940', E 12°43,435', befindet sich ein Laichhabitat der Äsche (Thymallus thymallus).
Der Bereich ist ROT ausgeschildert und darf vorerst nicht BEWATET und beangelt werden. Weitere Informationen findet ihr vor Ort.
Wir bitten die kurzfristige, zur Arterhaltung wichtige Aktion zu entschuldigen.
Anglerverband Südsachsen
verantw. Lutz Kannegießer
Referent Gewässerwirtschaft

28.04.2012
Fischschonbezirke zum Laichäschenschutz ab 1. Mai 2012 an der Zschopau.
Das sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie hat per Allgemeinverfügung Fischschonbezirke an der Zschopau ausgewiesen.
Diese Schonbezirke dienen dem Laichäschenschutz und gelten ab 1. Mai 2012 für Teilabschnitte der Zschopau.
In folgender Veröffentlichung sind die Schonbezirke definiert und alle zu beachtenden Regularien aufgeführt -> KLICK

05.04.2012
Der Landesfischereiverband Bayern hat seine Mitgliedschaft im VDSF gekündigt.
Nach mittlerweile mehrfach bestätigten Gerüchten hat der LFV Bayern (Ende März) seinen Austritt aus dem VDSF
dessen Präsidium per Einschreiben mitgeteilt.
Was dies nun für den weiteren Verlauf der Fusion beider Dachverbände bedeutet, liegt derzeit noch im Bereich der Spekulation.
Einen ersten Kommentar hierzu gibt es auf der Seite von Dr.Thomas Günther ->
KLICK

04.04.2012
Neues Sächsisches Fischereigesetz beschlossen
Das neue Fischereigesetz wurde gestern im sächsischen Landtag beschlossen und wird in Kürze in Kraft treten.
In nachfolgendem Dokument sind die Änderungen blau hervorgehoben -> KLICK

23.03.2012
Von Unehrenhaftigkeit und Gralshütern der Wahrheit
liest man im Schriftwechsel zwischen dem VDSF-Präsidenten und dem Vorsitzenden des Landesfischereiverbandes Bayern.
Man mag sich garnicht ausmalen, welch Rabulistik und Konstrukten man sich im vereinten DAFV bedienen wird...
Hier gelangt ihr zu den Schreiben -> Klick (Schreiben aus Bayern) -> Klick (Antwort des VDSF-Präsidenten)

14.03.2012
Bericht zur DAV Hauptversammlung am 10.03.2012 - DAV weiter auf dem Weg zur Fusion!
Hier geht es zum Bericht auf der Internetseite des DAV -> KLICK
Lesenswerter Kommentar dazu von Dr.Thomas Günther -> KLICK

13.03.2012
"Wirrköpfe" und "Kinderkram" im DAV - oder wie man von unserem Fusionspartner - VDSF - gesehen wird
beweist der VDSF Landeschef von Mecklenburg-Vorpommern, Prof.Dr. Karl-Heinz Brillowski in einem Schreiben an den Präsidenten des VDSF Peter Mohnert
vom 9. Februar diesen Jahres.
In diesem werden Kritiker der Fusion als Wirrköpfe tituliert und Demokratie als lächerlich und Kinderkram abgetan.
Zum Schreiben gelangt ihr hier -> KLICK

08.03.2012
Offener Brief der Initiative "Pro DAFV" zur jüngsten Entwicklung der Fusion
Ein offener Brief der Landesverbände Bayern (VDSF), Brandenburg (DAV), Thüringen (VDSF) und Mecklenburg-Vorpommern (VDSF) zur aktuellen Situation der Fusionsverhandlungen. Mehr als Säbelrasseln ist nicht zu entdecken, leider...
Zum Dokument -> KLICK

29.02.2012
Offener Brief des VDSF zu Fusion und Beschlußvorlage des DAV
Ein offener Brief vom 28.02.2012 des VDSF-Präsidiums, besiegelt wohl endgültig das Scheitern der Fusion von VDSF und DAV zum DAFV.
Hier gelangt ihr zum Schreiben -> KLICK

25.02.2012
Beschlussvorlage zur Hauptversammlung des DAV
Nachfolgend eine Beschlussvorlage des DAV zur Hauptversammlung am 10. März 2012, für das weitere Vorgehen in den Fusionsverhandlungen mit dem VDSF zum DAFV.
Hier gehts zum Dokument -> KLICK

25.02.2012
Sachsen plant Abschaffung der Fischereiabgabe
Eine Abschaffung der Fischereiabgabe (derzeit 6 Euro pro Jahr) wird, laut Aussage von Staatsminister Frank Kupfer, in Erwägung gezogen.
Schon in der kommenden Neufassung des Fischereigesetzes im Freistaat Sachsen soll diese, als mögliche Änderung verankert werden.
Zur Pressemitteilung -> KLICK
Der LVSA hat hierzu eine Information herausgegeben, welche erläutert was genau zu beachten bzw. erwarten ist.
Hier gehts zur Mitteilung -> KLICK

14.02.2012
Aktuelle Gewässerinfos:
- Die Sperrung des Schwarzwassers (vergifteter Abschnitt) gilt ab 01.05.2012 als aufgehoben.
- An der TS-Koberbach ist zur Schonung des Zanderbestandes ab sofort (in der Zeit vom 01.-31. Mai)
das Angeln mit Köderfisch untersagt.
Hier gelangt ihr zur Meldung auf der Seite des AVS ->
KLICK

05.02.2012
PETA macht sich weiter unmöglich
Die sogenannte Tierschutzorgansiation PETA, in Anglerkreisen weithin bekannt durch ihre mehr als zweifelhafte Darstellung des Anglers vor allem gegenüber Kindern ->
Dein Papa tötet Tiere, hat einen weiteren "Bolzen" geschossen.
Diese Vereinigung regt sich allen Ernstes über das neue Lied der Randfichten - "Du kleine Fliege, wenn ich dich kriege, reiß ich dir ein, zwei, drei, vier Beine aus" ..." auf, bei welchem vor allem Kinder, so die Meinung von PETA, zur Tierquälerei aufgerufen werden.
Ein Link führt Euch zur abstrusen Meldung -> KLICK

12.01.2012
Die Verunreinigung des Schwarzwassers und der Zwickauer Mulde geht vor Gericht.
Das Amtsgericht Aue hat gegen die Firma Oberflächentechnik Graubmann, dem Verursacher des Fischsterbens im November 2010, einen Strafbefehl erlassen.
weiterlesen -> Artikel Freie Presse

10.01.2012
Neue Internetseite zur Information der Anglerschaft in Deutschland ist Online verfügbar
Eine neue Internetpräsenz ist seit heute verfügbar. Anglerneuigkeiten.de möchte die Angler Deutschlands unabhängig, neutral und zeitnah über aktuelle Entwicklungen in der Verbandslandschaft informieren.
Hier gelangt ihr zur Seite -> Anglerneuigkeiten

04.01.2012
Lesenswerte Bestandsaufnahme zur Fusion von Dr. Thomas Günther (ehem.VDSF Vize-Präsident)
Unter dem Titel "Endspurt rückwärts" veröffentlichte Dr. Thomas Günther gestern auf seinem Intenet-Blog eine Analyse des Ist-Zustandes der Fusion von VDSF und DAV zum DAFV.
Hier gelangt ihr zum Beitrag -> Endspurt rückwärts

20.12.2011
Neues zur Fusion vom Landesverband
Das Präsidium des LV Sächsischer Angler e.V. hat in Abstimmung mit den Regionalverbänden eine sachliche und wertungsfreie Sachverhaltsdarstellung für seine Mitglieder zusammengestellt, welche wir zur Kenntnisnahme übermitteln.
Sachverhaltsdarstellung/Argumentation in Textform
Sachverhaltsdarstellung mit Optionen und Folgen als Gegenüberstellung

21.11.2011
VDSF nickt auf seiner Mitgliederversammlung die "Rahmenbedingungen" zur Furion von VDSF und DAV zum DAFV kommentarlos ab
zur Meldung

15.11.2011
Artikel der Magdeburger Volksstimme zur Ablehnung der Fusion - in jetziger Form - durch Mitgliederbeschluß des LAV Sachsen-Anhalt
zum Artikel

09.10.2011
Sperrung von Teilabschnitten der Zschopau zum Laichäschenschutz ->
weiterlesen

29.09.2011
Ein Ex-VDSF Funktionär - Dr.Thomas Günther (2000-2006 Präsident des VDSF Landesverbandes Berlin-Brandenburg
und von 2002-2005 Vizepräsident im VDSF-Bundesverband) - beleuchtet die der Fusion zugrunde liegende Satzung bzw. den Satzungsentwurf.
Zum Artikel hier entlang KLICK

19.09.2011
Information des Landesverbandes Sachsen zur Fusion
Positionspapier des Präsidiums des Landesverbandes Sächsischer Angler zur Fusion zwischen DAV und VDSF

14.09.2011
Ein offener Brief des DAV Präsidenten Günter Markstein zur geplanten Fusion mit dem VDSF
sowie der Verschmelzungsvertrag können eingesehen und diskutiert werden
Bis 20.12.2011 können dazu fundierte Änderungs-/Ergänzungswünsche an das DAV Präsidium gesandt werden.
Offener Brief des DAV-Präsidenten vom 13.09.2011
Verschmelzungsvertrag zur Fusion VDSF/DAV zum DAFV
Ergänzend dazu der aktuelle Satzungsentwurf

31.08.2011
Sachsen lockert durch neuen Gesetzentwurf die Angelscheinpflicht
Artikel der Freien Presse vom 31.08.2011

30.07.2011
Fischsterben in der Zwönitz
Artikel der Freien Presse vom 30.07.2011

28.06.2011
Nachtangelverbot am Stausee Glauchau (C06-102) unter Auflagen aufgehoben
Zur Meldung des AVS

20.11.2010
Verantwortlicher für die Einleitung zeigt sich selbst an,
Behörden Informieren nur spärlich, Montag Kontrollbefischung. Artikel der Freien Presse vom 20.11.2010

16.11.2010
Fischsterben nach Einleitung in Schwarzwasser und Zwickauer Mulde.
Streckenweise der gesamte Salmonidenbestand ausgelöscht. Artikel der Freien Presse vom 16.11.2010

03.06.2010
Durch starke Verkrautung des Gewässers gilt ab sofort die ganzjährige Schonung
noch vorhandenener Graskarpfen im Mühlteich Hauptmannsgrün (C09-105).

10.04.2010
Unbekannte Verschmutzung der Zwickauer Mulde sorgt für Großeinsatz der Feuerwehren.
Zur Meldung der Freien Presse Hier klicken
Weitere Bilder von heute findet Ihr hier:
Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5

07.11.2009
Mit sofortiger Wirkung gilt am Schwanenteich (C08-101) sowie an der Sandgrube Biesern (C03-110)
ein Entnahmeverbot für Amurkarpfen!
Diese Maßnahme wird durch zunehmende Verkrautung beider Gewässer erforderlich.

27.10.2009
Die Lachse sind zurück!
Pressemeldung des SMUL zur Rückkehr der Lachse in Sachsen.
Hier Klicken

02.09.2009
Mit Wirkung zum 01.09.2009 veränderte Einordnung der Zwickauer Mulde in Wilkau!
Die Grüne Strecke (C08-03) endet nun schon an der Straßenbrücke Wilkau-Hasslau (Bahnhof).

11.06.2009
Zanderfang in der Weißen Elster bei Plauen
Scan des Artikels (erschienen am 04.06.2009 in der Freien Presse Reichenbach)

30.05.2009
Die Sanierung der TS-Pirk steht vor dem Abschluss.
Scan des Artikels (erschienen am 28.05.2009 in der Freien Presse Zwickau)

28.04.2009
Die Bauarbeiten am Crossener Wehr haben begonnen. Wir sollten aufmerksam sein....
Aufnahme von Heute

18.04.2009

Ein weiteres Hindernis an der Zwickauer Mulde entsteht... am Crossener Wehr wird ein Flußkraftwerk gebaut.
Scan des Artikels (erschienen am 18.04.2009 in der Freien Presse Zwickau)

25.02.2009
Interessante Betrachtung zu den rückläufigen Zanderfängen bzw. der Zanderpopulation in der TS-Koberbach.
Scan eines Artikels aus Fischer & Angler in Sachsen - März 2009

28.01.2009
Es läuft derzeit (26.01. - 26.02.) die Auslegung der Planunterlagen im Planfeststellungsverfahren "Hochwasserschutzmauer an der Zwickauer Mulde entlang der B93 in Wilkau-Hasslau".
Wir haben uns heute die Pläne angeschaut und können auf den ersten Blick folgendes dazu sagen:
Die Mauer beginnt auf Höhe Ortsausgang Silberstraße (Ri.Wilkau) und verläuft bis zum Cainsdorfer Wehr parallel zur Straße, respektive an der Straße. Sie besteht aus Betonelementen zwischen 80 - 100cm OKG.
In Abständen sind Durchlässe geplant, welche Eigentümern und Anglern ermöglicht die Uferzonen zu erreichen. In Wilkau auf Höhe Klärwerk endet die Mauer, da ab dort das normale Gelände einen ausreichenden Hochwasserschutz gewährleistet.
Einen genauen Baubeginn konnte uns der freundliche Herr vom Baumt nicht mitteilen, er ging aber davon aus, dass es wohl in ca. einem halben Jahr soweit sein dürfte.

28.01.2009
TS Pirk vor dem Anstau, TS Pöhl im März um weitere 4 Meter abgesenkt,
TS Koberbach wird trotz Bauarbeiten nicht abgesenkt
Freie Presse 27.01.2009 (Scan des Artikels)

06.11.2008
Rekordlachs von 42,5 Kilo in Kalifornien gefunden
weiterlesen (externer Link)

23.10.2008
Zwickauer fängt Rekordhecht von 103 cm und 17 Pfund in der TS Koberbach.
Zwickauer Blick vom 22.10.2008 (Scan des Artikels)

02.10.2008
Der Wasserstand der Talsperre Pöhl wird derzeit, durch anstehende Bauarbeiten an der Vorsperre Thossfell, abgesenkt.
Freie Presse 02.10.2008 (Scan des Artikels)

30.09.2008
Mit Wirkung vom 01.10.2008 wird das Nachtangeln am Stausee Glauchau (C06-102) untersagt. Außerdem ist zur Tagesangelzeit nur noch ein Schirm mit einem maximalen Durchmesser von 3 Metern als Wetterschutz gestattet.
Diese Maßnahmen wurden durch massive Verstöße einiger Unbelehrbarer notwendig und wir wollen es nicht versäumen uns an dieser Stelle bei diesen "Blindnieten" zu bedanken.

20.08.2008
Der gesperrte Haselbacher See ist seit dem 08.08. wieder zum Angeln freigegeben. Die ausgetauschten Schlösser werden wieder durch die bisherigen ersetzt, sodass keine neuen Schlüssel erforderlich sind.

03.07.2008
Der Haselbacher See ist ab sofort bis auf weiteres gesperrt. Bei verendeten Karpfen wurde das
Koi-Herpesvirus (externer Link) nachgewiesen... Weiterlesen (externer Link)


29.02.2008
Ab 01.05.2008 veränderte Gewässerzuordnung an der Zwickauer Mulde beachten! Die Grüne Strecke geht nun bis Straßenbrücke Bahnhof Cainsdorf (C08-03)
Danach erst allgemeines Angelgewässer (C08-200) - genaue Einteilung unter Link
Gewässer

13.02.2008
Neues vom Muldestreit mit Niederlage der Forstverwaltung Schönburg-Hartenstein
gibt es hier ->
Freie Presse v.13.02.08 (Scan des Artikels)

07.02.2008
Der Kormoran und sein Speiseplan... unter folgendem Link einige erstaunliche Bilder der Räuber ->
KLICK (externer Link)


nach oben


© 2008 - 2014 Muldenfischer Zwickau e.V.
Alle Rechte vorbehalten.